Aktuelles
Kontakt
  • Stadt Schauenstein
  • Rathausplatz 1
    95197 Schauenstein
  • Telefon:
    0 92 52 / 99 60 - 0
  • Telefax:
    0 92 52 / 99 60 - 26
  • E-Mail:
    stadt[at]schauenstein.de
  • Öffnungszeiten:

    Montag:
    08:00 - 12:00 Uhr u.
    14.00 - 18:00 Uhr

    Dienstag:
    08:00 - 12:00 Uhr

    Mittwoch:
    08:00 - 12:00 Uhr

    Donnerstag:
    08:00 - 12:00 Uhr u.
    14:00 - 16:00 Uhr

    Freitag:
    08:00 - 12:00 Uhr

Bekanntmachungstafel

 

 

 

Nitratwerte der Wasserversorgung in Schauenstein

Der Nitratgehalt des aus der Wasserversorgung der Stadt Schauenstein bezogenen Trinkwassers (mit Ausnahme Orte Haidengrün und Haueisen) liegt nach der Messung vom Mai 2017 bei

39,2 mg/l.

Der Nitratgehalt des aus dem Tiefbrunnen Marlesreuth der Stadt Naila bezogenen Trinkwassers (Versorgungsbereich Haidengrün und Haueisen) liegt nach der Messung vom Dezember 2014 bei

< 1 mg/l. 

Das Wasser entspricht damit den Anforderungen des § 2 Abs. 1 der Trinkwasserverordnung vom 21.04.2001, die den Grenzwert von Nitrat im Trinkwasser auf 50 mg/l festlegt. 

Schauenstein, 07.06.2017 
Stadt Schauenstein

Schüler und Studenten sind im Ferienjob gegen Arbeitsunfälle versichert

Staatliches Versicherungsamt beim Landratsamt Hof informiert: 

Viele Schüler und Studenten verdienen sich mit einer Ferienarbeit etwas Geld. Genauso wie beim Schul- und Universitätsbesuch stehen Sie dabei unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Beiträge dafür zahlt der Arbeit-geber. 

Der Versicherungsschutz gilt auch für Minijobs sowie unentgeltliche Praktika. Er besteht unabhängig davon, wie lange das Arbeitsverhältnis dauert oder wie viel man bei seinem Ferienjob verdient. Welcher Versicherer für das beschäftigende Unternehmen zuständig ist, ob zum Beispiel Berufsgenossenschaft, Unfallkasse oder Gemeindeunfallversicherungsverband, weiß die jeweilige Personalabteilung. Neben Arbeitsunfällen sind auch Personenschäden auf dem direkten Weg von und zur Arbeitsstätte gedeckt. 

Bei versicherten Unfällen übernimmt die gesetzliche Unfallversicherung die Kosten für Heilbehandlung, Rehabilitation und Pflege. Bei schweren Unfällen mit bleibenden Schäden erhalten Versicherte eine entsprechende Rente. 

Wichtiger Hinweis: Arbeitsunfälle während eines Ferienjobs im Ausland sind nicht über die deutsche Unfallversicherung abgedeckt. Das gilt auch dann, wenn man für die Auslandstochter eines deutschen Unternehmens tätig ist. Wer also in den Ferien außerhalb Deutschlands arbeiten will, sollte sich vor der Abreise genau über eine Absicherung gegen Arbeitsunfälle beim beschäftigenden Unternehmen informieren. 

Auf der Homepage der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (http://publikationen.dguv.de) können dazu die Infoblätter „Gesetzliche Unfallversicherung beim Ferienjob“ (202-066), „Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Schülerinnen und Schüler“ (202-032) und „Unfallversicherung für Studierende“ (202-008) bestellt oder herunter geladen werden.

Landratsamt Hof, Pressestelle

Hof, 30.06.2016

Richtwertermittlung zum 31. Dezember 2016 

Vollzug des § 196 Baugesetzbuch und der Gutachterausschussverordnung:

Der Gutachterausschuss beim Landratsamt Hof hat in seiner Sitzung am 24. Mai 2017 unter Auswertung der bis zum 31.12.2016 vorgelegten Notariatsurkunden die Richtwerte von Grundstücken nach Maßgabe der Gutachterausschussverordnung ermittelt. 

Diese Richtwerte stellen Durchschnittswerte (durchschnittliche Lagewerte) aus den in den Jahren 2015 und 2016 vereinbarten Quadratmeterpreisen dar. Für Orte, bei denen keine ausreichende Anzahl auswertbarer Verträge vorlagen, wurde ein durchschnittlicher Lagewert durch fachkundige Schätzung festgesetzt, dieser Schätzwert ist in der Niederschrift gekennzeichnet. 

Das Ergebnis der Richtwertermittlung für Grundstücke in der Stadt Schauenstein Ist einer Niederschrift zu entnehmen, die Sie hier als PDF-Datei einsehen können.

Die Niederschrift mit den Angaben über die Richtwertermittlung für den Bereich der Stadt Schauenstein liegt gemäß § 1 Abs.3 Gutachterausschussverordnung in der Zeit
vom 05.07.2017  bis  05.08.2017
in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein im Rathaus in Schauenstein, Zimmer 01, während der Dienststunden zur öffentlichen Einsichtnahme auf. 

Auf das Recht, dass auch außerhalb der Auslegungszeit von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses (Landratsamt Hof, 2. Stock, Zimmer 229) Auskunft über die Richtwerte eingeholt werden kann (§ 196 Abs. 3 Satz 2 BauGB) wird ausdrücklich hingewiesen.

Schauenstein, den 3. Juli 2017 

Peter Geiser
Erster Bürgermeister

Wieder Energieberatung im Landratsamt

Am Montag, den 10. November 2014, findet von 13:00 Uhr bis 17.00 Uhr wieder eine kostenlose Energieberatung im Landratsamt Hof statt. An diesem Tag wird sich Herr Krafczyk, nabhängiger Energieberater des Energieberaternetzwerkes Franken, Zeit nehmen, um Ihre Fragen zu beantworten und Unterstützung für Ihre energetischen Vorhaben zu gewähren. Die Energieberater aus dem Netzwerk der Energieagentur beraten unabhängig und produktneutral zu folgenden Themen:

  •  Energieeinsparen und Energieeffizienz
  •  Energieoptimiertes Bauen und Sanieren (Neubau und Altbau)
  •  Realisierung von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien
  •  Information zu Förderprogrammen

Wichtig: Vorherige Anmeldung beim Landratsamt unter der Rufnummer 09281/57-407 ist unbedingt erforderlich. 

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen


Aufgrund verschiedener Anfragen weisen wir auf folgendes hin:

Innerhalb von bebauten Ortsteilen gilt:

Das Verbrennen von Gartenabfällen auf den Gartengrundstücken innerhalb bebauter Bereiche ist nicht zulässig.
Wenn eine Kompostierung im eigenen Garten nicht möglich ist, ist die Beseitigung möglich 
  über die Biotonne (bis zu einem Astdurchmesser von 10 cm);
  über die Grüncontainer bei der Abfallsammlung;
  durch Abgabe an den Kompostierungsstellen.

Außerhalb von bebauten Ortsteilen

dürfen derartige pflanzliche Abfälle unter Beachtung bestimmter Maßgaben auch verbrannt werden.

Abfälle aus der Landwirtschaft und dem Erwerbsgartenbau:
Strohige Abfälle dürfen außerhalb bebauter Ortsteile verbrannt werden, wenn ihre Einarbeitung in den Boden nicht möglich ist oder wenn sie im Boden nicht genügend verrotten können und dieser dadurch nachteilig verändert würde. Das Verbrennen ist rechtzeitig vorher bei der Gemeinde anzuzeigen. Kartoffelkraut und ähnliche krautige Abfälle sowie holzige Abfälle aus dem Obstanbau dürfen verbrannt werden, soweit sie in Zusammenhang mit der üblichen Bewirtschaftung der jeweiligen Anbaufläche anfallen.

Abfälle aus sonstigen Gärten (z. B. Privatgärten) sowie Parkanlagen:
Außerhalb bebauter Ortsteile dürfen pflanzliche Abfälle, insbesondere Gras, Laub und Moos, auf den Grundstücken, auf denen sie angefallen sind, verbrannt werden. Innerhalb bebauter Ortsteile ist das Verbrennen verboten.

Abfälle aus der Forstwirtschaft:
Pflanzliche Abfälle dürfen dort verbrannt werden, wo sie angefallen sind, soweit dies aus forstwirtschaftlichen Gründen erforderlich ist.
Soweit ein Verbrennen zulässig ist, sind die in der Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen außerhalb zugelassener Anlagen (PflAbfV) aufgeführten Sicherheitsvorkehrungen zu beachten.
Wir bitten die Bevölkerung im Gedanken an einen besseren Schutz der Umwelt hierfür um Verständnis. 


Schauenstein, 24.05.2013

Peter Geiser
Erster Bürgermeister

Tarifverzeichnis für Leistung des städtischen Bauhofes

In seiner Sitzung am 7. November hat der Stadtrat ein Tarifverzeichnis für Leistungen des städtischen Bauhofes beschlossen. Es gilt für alle neuen Verträge ab dem 8. November 2011.

Das Tarifverzeichnis können Sie hier als PDF-Dokument ansehen oder herunterladen.

Rundfunkgebührenpflicht

Der Bayerische Rundfunk hat die Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein um die Übermittlung von Daten gebeten. Die erbetene Gruppenauskunft umfasst alle Einwohner ab vollendetem 16. Lebensjahr.

Der Bayerische Rundfunk wird anhand dieser Daten im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgaben überprüfen, ob alle Einwohner ihrer Pflicht nachkommen, Rundfunkgebühren zu zahlen.

Nach Prüfung hat die Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein die Zulässigkeit und Rechtmäßigkeit der beantragten Gruppenauskunft festgestellt. Sie wird ihrer Verpflichtung zur Datenübermittlung nachkommen und dem Bayerischen Rundfunk in den nächsten Tagen die erbetenen Daten übermitteln (s. Art. 28 Bayer. Meldegesetz).

Etwaige Rückfragen zur Rundfunkgebührenpflicht bitten wir unmittelbar an den Bayerischen Rundfunk –Abteilung Rundfunkgebühren–, 80300 München, Telefon 089/55 15 50 zu richten. Die Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein ist für entsprechende Anfragen nicht zuständig.

Beauftragte des Bayerischen Rundfunk überprüfen vor Ort die Ordnungsmäßigkeit der Anmeldungen von Rundfunkgeräten und beraten die Rundfunkteilnehmer. Gesetzliche Grundlage für Überprüfung und Beratung sind der Rundfunkgebührenstaatsvertrag und die Satzung des Bayerischen Rundfunks über das Verfahren zur Leistung der Rundfunkgebühren.

Die Beauftragten des Bayerischen Rundfunk weisen sich gegenüber den Bürgern unaufgefordert mit einem Dienstausweis des Bayerischen Rundfunks aus; sie nehmen keinerlei Barzahlungen entgegen. Die über das Bereithalten von Rundfunkgeräten erbetenen Auskünfte müssen wahrheitsgemäß erteilt werden.

Schauenstein, 15.01.2009

Volker Richter
Gemeinschaftsvorsitzender

Katasterauszug online zur Bauvorlage

Bauantragsteller können die für die Bauplanung notwendigen amtlichen Lagepläne und Grundstücksinformationen nunmehr tagesaktuell auch bei der Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein erhalten, nachdem die Landesvermessungsverwaltung einen entsprechenden Zugang erteilt hat.

Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger können sich damit die Fahrt zum Vermessungsamt in Hof ersparen.

Der Auszug kostet pauschal 30 € und enthält neben der Katasterkarte auch aktuellste Eigentümer- und Nachbarinformationen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie von unserem Bauamt: Telefon 09252 / 99 60-11!

Kalender

  • < DECEMBER >
    MDMDFSS




    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31

Verbesserungen?
  • Ist Ihnen eine Unstimmigkeit oder ein Fehler aufgefallen?
     
    Haben Sie Anregungen oder Vorschläge für weitere Inhalte?
     
    » Lassen Sie es uns wissen!